Kiefergelenktherapie

Was ist CMD?

CMD beschreibt einen Überbegriff für strukturelle, funktionelle, neuronale und/oder psychische Fehlregulationen des Kiefergelenkes, der Kaumuskulatur und der dazugehörigen Strukturen im Mund und Kopfbereich.

Beschwerden und Ursachen der CMD

Das Beschwerdebild der CMD kann sehr vielfältig sein. So können sich Schmerzen sowohl lokal am Kiefergelenk, als auch als Beschwerden im gesamten Bereich des Körpers äußern.

Die häufigsten Beschwerden einer CMD sind:

  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Zahnschmerzen/Zähneknirschen
  • Ohrenbeschwerden
  • Augenbeschwerden
  • HWS-Beschwerden
  • Schulter-Nacken-Beschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Kniebeschwerden

Die Ursachen einer CMD sind sehr verschieden. Neben direkten Einflüssen, wie z. B. Trauma, Okklusionsveränderungen (Veränderung des Bisses), Schädelasymmetrien oder einer Discusverlagerung, können auch indirekte Einflüsse auf die Funktion des Kiefergelenkes wirken. Durch Studien konnte das Zusammenspiel von HWS, Nervensystem, Schulter, BWS sowie Becken, LWS und unterer Extremität mit dem Kiefer nachgewiesen werden.

Fachliche Kooperationen für umfassende Behandlung

Wir haben ein neues, komplexes System entwickelt, um im Rahmen eines Screenings diese Einflüsse des Kieferbereiches auf den gesamten Körper zu erkennen, so dass auftretende Symptome der Patienten schnell zugeordnet werden können. Die daraus resultierenden Schlüsse sollen zu einem gezielten Patientenmanagement führen und in einem umfassenden Betreuungskonzept münden. Hierfür stehen wir in fachlicher Kooperation mit Kieferorthopäden, Zahnärzten und Kinder-/Orthopäden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen